Spatz mit Kirschen

Artgerechte Vogelfütterung im Sommer

Unsere Tipps
13. August 2021

Die Brutsaison neigt sich nun dem Ende zu. Auch die Piepmätze, die mehrmals im Jahr brüten, scheuchen ihre Kleinen so langsam aus dem gemütlichen Nest. Die meisten bei uns heimischen Vogelarten betreiben sehr intensive und fürsorgliche Brutpflege. Das bedeutet, dass die Eltern ihre Vogelbabys bei ihren ersten Abenteuern begleiten, sie bei der selbstständigen Futtersuche unterstützen und erstmal noch zufüttern.

Leider werden die natürlichen Nahrungsquellen unserer gefiederten Vogelfreunde durch die Urbanisierung, die Waldrodung und auch den Einsatz von Pestiziden auf Wiesen und Feldern immer knapper. Deshalb geraten viele Vogelarten, die sich im Sommerhalbjahr intensiv mit der Aufzucht ihrer Jungen beschäftigen, schon mal in Futternot. Denn das Aufziehen von kleinen Vögelchen kostet viel Zeit und Energie!

Wir haben ein paar Tipps zur artgerechten Fütterung im Sommer für Sie zusammengestellt.

Spatz

Das richtige Vogelfutter im Sommer

Um unsere geflügelten Besucher ideal zu unterstützen, ist es besonders wichtig, auf hochwertige Futterquellen zu achten. Prinzipiell können Sie den Vögelchen im Sommer wie auch im Frühling mit demselben Futter unter die Flügelchen greifen. Da die Brutsaison noch nicht vollständig zu Ende ist und die jungen Piepmätze ordentlich Energie benötigen, um ihre ersten Abenteuer zu bestreiten, eignet sich unser Welzhofer Aufbaufutter ideal zur Zufütterung. Dies haben wir speziell zur schnellen Stärkung von Jungvögeln und ihren Eltern entwickelt.

Junge Piepmätze benötigen in ihren ersten Lebensmonaten besonders eiweißreiches Futter, damit sie schnell groß und stark werden! Schon lange hält sich hartnäckig der Mythos, dass man Vogeljungen kein Fettfutter anbieten soll - dies stimmt so allerdings gar nicht. Sowohl tierisches als auch pflanzliches Fett kann optimal auch im Sommer zugefüttert werden, um unsere gefiederten Freunde bei der Nahrungssuche zu unterstützen. Tierisches Fettliefert schneller Energie als pflanzliches Fett. Das pflanzliche Fett ist vor allem zur längeren Fetteinlagerung gut geeignet, welche die Piepmätze zur Vorbereitung auf den Vogelzug benötigen. 

Vorbereitung auf die Zugvogelsaison

Fettfutter eignet sich im Sommer nur bedingt zur Fütterung. Im Spätsommer, wenn sich die Zugvögel unter unseren gefiederten Freunden auf ihre nächste Reise vorbereiten, können Sie auch wieder mit der Zufütterung von Fettfutter beginnen. Unser Fettfutter ist ein ausgezeichneter Energielieferant für heimische Garten- und Wildvögel und optimal für die Piepmätze, um ihre Energiereserven aufzufüllen, und sich so langsam auf die kühlere Jahreszeit vorzubereiten. Achten Sie allerdings darauf, dieses im Schatten anzubieten, da es an heißen Tagen schnell schmilzt oder ranzig wird.

Die ideale Sommer-Futtermischung

  • Haferflocken und Sonnenblumenkerne sind nahrhaft, ein wahrer Gaumenschmaus für unsere gefiederten Freunde und bilden die ideale Basis für die Sommer-Futtermischung
  • Nüsse versorgen die Piepmätze mit natürlichen und gesunden Fetten
  • Getrocknete Insekten können für den Protein-Kick in kleinen Portionen beigemischt werden
  • Beerenfresser freuen sich besonders auch über Rosinen oder getrocknete Obst-Stückchen

Unser Waldvogelfutter ist mit seinen verschiedenen hochwertigen, feinen Sämereien besonders für kleine Vögel, wie Zeisig und Rotkehlchen, zu jeder Jahreszeit ideal. Beglücken Sie unsere heimischen Garten- & Wildvögel mit einem wahren Festmahl!

Besonders im Sommer ist es wichtig und für die Vögelchen überlebensnotwendig, dass Sie die Futter- und Wasserstelle regelmäßig gründlich reinigen und desinfizieren. Nur so können Sie helfen, verschiedenen Keimen die Möglichkeit zur Infektion und Vermehrung zu nehmen, und so auch die Leben der kleinen Piepmätze zu retten!