Zehn Tonnen Haferflocken für die Ukraine

25. März 2022

Die Menschen in der Ukraine sind in Not – und der Krieg scheint kein absehbares Ende zu finden. Entsprechend groß ist die Hilfsbereitschaft verschiedener Firmen. Und auch Welzhofer möchte unterstützen. So machten sich vergangenen Freitag 20.000 Packungen Haferflocken auf den Weg nach Ostpolen. Begleitet wurden diese von 4.000 Liter Milch. Der Hintergrund der Aktion: Die Haferflocken sollen als Spende zu den Kriegsopfern der Ukraine gelangen und Mahlzeiten bieten. 

Initiiert wurde die Spendenaktion von Anton Welzhofer, der auch den Großteil der Haferflocken spendete. Das Team der Welzhofer GmbH stärkte sein Engagement: So erklärten sich die Mitarbeiter freiwillig dazu bereit, tatkräftig mitzuwirken und die Ware in Kartonagen zu verpacken. Anton Welzhofer, der die Spende als „stille Hilfe ohne viel Aufsehen“ bezeichnete, ist bewegt von der Unterstützung seiner Mitarbeiter:

"Ich bin dankbar dafür, dass alle Angefragten sofort ihre Bereitschaft dazu erklärt haben, diese Lebensmittellieferung schnell, kostenfrei und miteinander zu ermöglichen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben in ihrer Freizeit die Hilfspakete gepackt. In dieser Situation der Menschen in der Ukraine, und all ihrer Helfenden vor Ort, gibt es aktuell nur eines: Unterstützen, unterstützen und nochmal unterstützen."

Als weiterer Unterstützer der Aktion spendete die Rubin Mühle in Lahr im Schwarzwald einen Teil der Haferflocken. Müller Milch in Fischach-Aretsried ergänzte die Spende um 4.000 Liter Milch. Bei einer durchschnittlichen Portion Haferflocken mit 100 Gramm erreichen die Menschen aus der Ukraine rund 100.000 Mahlzeiten.

Wir sind dankbar, Teil eines solch tollen Teams zu sein und Partner an unserer Seite zu haben, die ohne Wenn und Aber helfende Hände reichen. Ohne die Spenden der Rubin Mühle und Müller Milch, und auch die Unterstützung von DB Cargo beim Transport und der Zollabwicklung, der Agentur Büroecco in Augsburg bei der Gestaltung der ukrainisch beschrifteten Verpackungen, der Druckerei Walker Etiketten in Kirchheim unter Teck und zuletzt HANS KOLB Wellpappe in Memmingen, wäre es uns nicht möglich gewesen, diese Aktion zu stemmen. Nur gemeinsam, mit viel Einsatz und Herzblut, sind solche Einsätze möglich.

Unser tiefster Dank geht an alle Beteiligten, die selbstlos für diese Sache einstehen. #togetherwearestronger #proud_to_be_a_welzi!