Auf die Plätze, fertig, essen!
08.10.2019
Während manche Singvögel, wie die Kohlmeise, mit ihrem Herbstgesang für Aufmerksamkeit sorgen, nehmen andere Vögel den weiten Weg in das Winterquartier auf sich. 

Igeljungen sind geboren und folgen der Mutter bereits nach 24 Tagen nach draußen. Dabei werden Jungen, die sich zu weit vom Nest entfernen, schnell von der Mutter eingesammelt. Jedoch sind die kleinen bei der Nahrungssuche auf sich alleine gestellt.
Sie gelten jetzt schon als Futterkonkurrenten. Igel sind dämmerungs- und nachtaktiv und erstellen sich beim erkunden ihrer Umgebung eine Karte im Kopf um schnell an Futterstellen und Verstecken zu gelangen. Bereiten Sie doch den stacheligen Gästen ein paar Durchschlupf Möglichkeiten in ihren Gärten.

Eichhörnchen fangen an ihre Vorräte für den Winter zu vergraben. Sie halten nämlich lediglich Winterruhe, aus der sie erwachen um Nahrung aufzunehmen. Über die Hälfte der Vorräte bleiben jedoch immer wieder liegen, was nicht schlimm ist, denn aus liegen gelassenen Nüssen wachsen nun junge Bäume. Wenn es kälter wird wechseln die Hörnchen in ihr Winterfell, dass kürzer, dichter und auch grauer ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Frag den Böhm

Dürfen wir vorstellen? Stefan Böhm, Vogelexperte!

Die ganze Welzhofer-Familie freut sich über die Zusammenarbeit mit dem Diplom-Biologen, Artenschützer und Vogelfreund. Als 5-jähriger hat Stefan eine junge, verletzte Wacholderdrossel gefunden und gesund gepflegt. Seitdem schlägt sein Herz für die heimischen Vögel. Neben seiner Tätigkeit als Sachbuchautor und Herausgeber der Naturschutzzeitschrift „Spektiv“ ist er vor allem im Artenschutz aktiv.
Stefan Böhm ist der Welzhofer-Experte rund um Wildvögel, Artenvielfalt und Artenschutz.
Teilen Sie mit WELZHOFER Ihre Freude an Wildvögeln, Igeln und Eichhörnchen. Erzählen Sie uns von Ihren Beobachtungen und Erlebnissen. Stellen Sie Stefan Böhm Ihre Fragen.
Vogelexperte Böhm