Die letzten Bruten
27.08.2019
Für einige Vogelarten, wie Mauersegler und Sumpfrohrsänger, stehen im August die letzten Bruten an. Diese sind sehr stark von Wetterlage und Nahrungsangebot abhängig. Besseres Wetter und viel Nahrung heißt auch gleichzeitig mehr Bruten im Jahr. Am Morgen tummeln sich noch viele der gefiederten Freunde in den Büschen von Parks oder unserer Gärten. Tannen- und Kohlmeisen bezirzen uns mit ihren langsam immer mehr werdenden Herbstgesängen.
An den Beerensträuchern lassen sich vermehrt Drosseln und Amseln sowie auch einige Insektenfresser finden. Finken und Stieglitze sind an samentragenden Sträuchern zu beobachten. Ab Mitte August sind Tageszüge von Störchen und Schwalben sichtbar.

Im Großen und Ganzen ist der Sommer sehr ruhig und ein guter Monat, um noch vor dem anstehenden Vogelzug kurz durchzuschnaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Frag den Böhm

Dürfen wir vorstellen? Stefan Böhm, Vogelexperte!

Die ganze Welzhofer-Familie freut sich über die Zusammenarbeit mit dem Diplom-Biologen, Artenschützer und Vogelfreund. Als 5-jähriger hat Stefan eine junge, verletzte Wacholderdrossel gefunden und gesund gepflegt. Seitdem schlägt sein Herz für die heimischen Vögel. Neben seiner Tätigkeit als Sachbuchautor und Herausgeber der Naturschutzzeitschrift „Spektiv“ ist er vor allem im Artenschutz aktiv.
Stefan Böhm ist der Welzhofer-Experte rund um Wildvögel, Artenvielfalt und Artenschutz.
Teilen Sie mit WELZHOFER Ihre Freude an Wildvögeln, Igeln und Eichhörnchen. Erzählen Sie uns von Ihren Beobachtungen und Erlebnissen. Stellen Sie Stefan Böhm Ihre Fragen.
Vogelexperte Böhm