Zeit für den Heimflug
12.04.2019
Wenn Meisen Nistkästen beziehen, Zaunkönige ihre Höhlen im Unterholz weben und Amseln mithilfe von Lehm ihre Nester bauen, dann beginnt die Brutzeit. Neben den Eiern, die von den Weibchen ausgebrütet werden, sind schon flügge Amseln unterwegs. Auch die meisten Meisen brüten derzeit oder sind schon frisch Eltern geworden.

Um daran einen Stückchen teilzunehmen, sind Nistkästen im eigenen Garten ein perfektes Hilfsmittel.
In diese können inzwischen auch Minikameras eingebaut werden, um das Brutgeschehen von Nestbau bis Flüggewerden beobachten zu können.

Der April ist der wichtigste Zug-Monat. Die letzten Singvögel kommen zurück und beginnen mit dem Nestbau. Bis Mitte Mai sind dann auch schon Sumpfrohrsänger, Gartengrasmücken und Pirole wieder hier.

Jetzt ist der richtige Moment um die Vogeltränken zu reinigen und aufzufüllen.

Das könnte Sie auch interessieren

Frag den Böhm

Dürfen wir vorstellen? Stefan Böhm, Vogelexperte!

Die ganze Welzhofer-Familie freut sich über die Zusammenarbeit mit dem Diplom-Biologen, Artenschützer und Vogelfreund. Als 5-jähriger hat Stefan eine junge, verletzte Wacholderdrossel gefunden und gesund gepflegt. Seitdem schlägt sein Herz für die heimischen Vögel. Neben seiner Tätigkeit als Sachbuchautor und Herausgeber der Naturschutzzeitschrift „Spektiv“ ist er vor allem im Artenschutz aktiv.
Stefan Böhm ist der Welzhofer-Experte rund um Wildvögel, Artenvielfalt und Artenschutz.
Teilen Sie mit WELZHOFER Ihre Freude an Wildvögeln, Igeln und Eichhörnchen. Erzählen Sie uns von Ihren Beobachtungen und Erlebnissen. Stellen Sie Stefan Böhm Ihre Fragen.
Vogelexperte Böhm