Die Stunde der Gartenvögel hat begonnen!

13. Mai 2022

Begeisterte Vogelbeobachter sollten dieses Wochenende besonders aufmerksam Ausschau nach den kleinen Tieren halten. Denn vom 13. bis zum 15. Mai 2022 findet die „Stunde der Gartenvögel“ statt – Deutschlands größte Vogelzählung! Bei der 18. Auflage der jährlich fortlaufenden Langzeitstudie werden Vogelmeldungen erfasst, um Informationen über Umweltveränderungen und Artenzahlen zu erlangen.

Das Tolle an der Aktion: Jeder kann mitmachen! Daher möchten wir Ihnen wichtige Tipps und Hinweise für Ihre Teilnahme an der „Stunde der Gartenvögel“ geben, damit Ihnen die Zählung garantiert gelingt!

 

So zählen Sie die Vögel richtig!

  • Sie können die Vögel zu einer beliebigen Stunde am Wochenende vom 13. bis zum 15. Mai 2022 beobachten. Suchen Sie sich hierfür ein ungestörtes Plätzchen am Fenster, im Garten oder im Park.
  • Beobachten Sie nun alle Vögel, die Ihnen den Weg kreuzen. Hierbei sollten Sie beachten, die höchste Zahl an gleichzeitig auftretenden Vogelarten zu erfassen. Zum Beispiel: Wenn Sie drei Amseln sichten, und sich zu diesen nach einiger Zeit zwei weitere dazugesellen, müssen insgesamt fünf Amseln notiert werden. Eine Übersicht zu häufig auftretenden Wildvögeln in unserer Region finden Sie übrigens in unserem Vogellexikon!
  • Ganz wichtig: Alle Beobachtungen sollen gemeldet werden! Sollten Sie daher innerhalb der Beobachtungsstunde nur wenige Vögel gezählt haben, ist dies dennoch eine wertvolle Information über den Artenbestand unserer Natur.
  • Ihre Beobachtungen können Sie ganz einfach über das Online-Formular des LBV übermitteln. Nachträgliche Meldungen können bis zum 23. Mai 2022 eingereicht werden.

 

Alle Teilnehmer, die Ihre Beobachtungen einreichen, haben die Chance tolle Preise zu gewinnen. Mitmachen lohnt sich daher! Nähere Informationen zu der Stunde der Gartenvögel sowie einen Meldebogen mit Zählhilfe finden Sie auf der Seite des LBV.

Wir wünschen Ihnen ganz viel Spaß und Erfolg bei Ihrer Vogelbeobachtung!