Vogel an der Tränke

Mit einer Tränke in der Nähe der Fütterungsstelle - im Winter ebenso wie im Sommer - erleichtern Sie Ihren Futtergästen das Leben. Denn insbesondere an frostigen Tagen ohne Schnee müssen die Vögel oft sehr weite Strecken zurücklegen, bevor sie eine offene Wasserstelle zum Trinken und Baden finden.


Für Vogeltränken eigenen sich am besten muldenförmige Schalen mit einer maximalen Wassertiefe von fünf Zentimetern, bei größeren Schalen helfen Steine als Insel.

Wichtig ist es, immer auf die Sauberkeit der Vogeltränke zu achten. Diese wird am Besten mit heißem Wasser und einer Bürste einmal wöchentlich, im Sommer bei großer Hitze, täglich gereinigt. Achten Sie darauf, die Vogeltränke an einem Platz aufzustellen, an dem die Vögel sich sicher fühlen können und Ihre Umgebung dabei gut im Auge behalten können. Denn der erfrischende Badespaß lenkt Vögel ab, wodurch Sie anschleichende Katzen leicht übersehen können. Nahe gelegene Büsche und Sträucher bieten in solch einer Situation den idealen Zufluchtsort.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere Gartenvögel: Die zehn größten Irrtümer

Unsere Gartenvögel: Die zehn größten Irrtümer

Mehr erfahren

Frag den Böhm

Dürfen wir vorstellen? Stefan Böhm, Vogelexperte!

Die ganze Welzhofer-Familie freut sich über die Zusammenarbeit mit dem Diplom-Biologen, Artenschützer und Vogelfreund. Als 5-jähriger hat Stefan eine junge, verletzte Wacholderdrossel gefunden und gesund gepflegt. Seitdem schlägt sein Herz für die heimischen Vögel. Neben seiner Tätigkeit als Sachbuchautor und Herausgeber der Naturschutzzeitschrift „Spektiv“ ist er vor allem im Artenschutz aktiv.
Stefan Böhm ist der Welzhofer-Experte rund um Wildvögel, Artenvielfalt und Artenschutz.
Teilen Sie mit WELZHOFER Ihre Freude an Wildvögeln, Igeln und Eichhörnchen. Erzählen Sie uns von Ihren Beobachtungen und Erlebnissen. Stellen Sie Stefan Böhm Ihre Fragen.
Vogelexperte Böhm